Lasst uns Brücken bauen!

Ich weiß um die Herausforderungen und Anstrengungen, die Integration mit sich bringt. Als Bayerische Integrationsbeauftragte bin ich gerne Ihre Ansprechpartnerin für diese wichtige, gesamtgesellschaftliche Aufgabe. Aber dass sich alle Bemühungen lohnen – davon bin ich überzeugt. Bayern setzt auf klare Vorgaben und beweist, dass Integration gelingt. Meine Botschaft lautet: Von Integration profitieren alle! Ich werde mit ganzer Kraft meinen Teil dazu beitragen, dass Integration erfolgreich verwirklicht wird und freue mich auf viele persönliche Begegnungen, um mit Ihnen Erfahrungen auszutauschen. Ihre Anregungen sind mir wichtig.

Gudrun Brendel-Fischer, MdL

 

Gudrun Brendel-Fischer

Gudrun Brendel-Fischer, MdL

Seit dem 1. Dezember 2018 darf ich nun das Amt der Integrationsbeauftragten der Bayerischen Staatsregierung wahrnehmen. Ich freue mich sehr auf meine neue Aufgabe und möchte mit ganzer Kraft meinen Teil dazu beitragen, dass Integration in Bayern noch besser gelingt. Empathie und Effizienz – das ist für mich die Richtschnur, an der sich Integration messen lassen muss. Auf der einen Seite bedeutet das, sich noch mehr in die Situation der Menschen mit Migrationsgeschichte hineinzuversetzen, auf der anderen Seite dort an den Stellschrauben drehen, wo Integration noch effizienter, noch zielgerichteter, noch besser werden kann – auf beiden Seiten.

Ich möchte verstärkt die positiven Aspekte von Integration hervorheben: Wir sollten nicht immer nur auf das schauen, was schlecht läuft, sondern den Fokus darauf richten, was gut läuft. Meine Botschaft: Von Integration profitieren alle!

Feiertage der Kulturen✝️☪️🕉☸️✡️☮️

Der Fastenmonat Ramadan beginnt in diesem Jahr am Abend des 13. April und dauert bis zum 12. Mai. Er beginnt traditionsgemäß am Abend mit dem Iftar, dem gemeinsamen Fastenbrechen. Danach dürfen Muslime einen Monat lang, immer von Sonnenaufgang bis zum Sonnenuntergang, nichts essen und nichts trinken.

Ramadan heißt der 9. Monat des Islamischen Kalenders und der Legende nach sei im Ramadan ein Erzengel mit den Lehren des Koran auf die Erde geschickt worden und übergab diesen an Mohammed.

Das Fasten im Monat Ramadan gehört zu den sogenannten fünf Säulen des Islam, also zu den Hauptpflichten, die ein Muslim als Gottesdienst durchführt und ist eines der wichtigsten religiöse Rituale der Muslime in aller Welt. Das traditionelle Fasten der Muslime richtet sich nach dem Mondkalender. Da sich das Mondjahr vom Sonnenjahr um elf Tage unterscheidet, rückt der Ramadan von Jahr zu Jahr einige Tage nach vorn.

Das Ende des Ramadan ist für gläubige Moslems ein sehr wichtiger Festtag, denn es ist gleichzeitig Tag des Ramadanfests (arabisch: Id al-Fitr, türkisch: Ramazan Bayrami). Das sogenannte Zuckerfest dauert je nach Land und Region normalerweise bis zu drei Tage.

Durch die andauernde Corona-Pandemie und die gebotenen Kontaktbeschränkungen wird leider auch in diesem Jahr das Fastenbrechen im engsten Familienkreis zuhause begangen. Die Moscheen verfolgen zudem ein strenges Hygiene- und Testkonzept.

Wir wünschen allen Muslimen weltweit ein schönes Fest und hoffen gemeinsam, dass wir alle bald wieder unsere Traditionen leben können.

Feiertage der Kulturen✝️☪️🕉☸️✡️☮️

Der Fastenmonat Ramadan beginnt in diesem Jahr am Abend des 13. April und dauert bis zum 12. Mai. Er beginnt traditionsgemäß am Abend mit dem Iftar, dem gemeinsamen Fastenbrechen. Danach dürfen Muslime einen Monat lang, immer von Sonnenaufgang bis zum Sonnenuntergang, nichts essen und nichts trinken.

Ramadan heißt der 9. Monat des Islamischen Kalenders und der Legende nach sei im Ramadan ein Erzengel mit den Lehren des Koran auf die Erde geschickt worden und übergab diesen an Mohammed.

Das Fasten im Monat Ramadan gehört zu den sogenannten fünf Säulen des Islam, also zu den Hauptpflichten, die ein Muslim als Gottesdienst durchführt und ist eines der wichtigsten religiöse Rituale der Muslime in aller Welt. Das traditionelle Fasten der Muslime richtet sich nach dem Mondkalender. Da sich das Mondjahr vom Sonnenjahr um elf Tage unterscheidet, rückt der Ramadan von Jahr zu Jahr einige Tage nach vorn.

Das Ende des Ramadan ist für gläubige Moslems ein sehr wichtiger Festtag, denn es ist gleichzeitig Tag des Ramadanfests (arabisch: 'Id al-Fitr, türkisch: 'Ramazan Bayrami'). Das sogenannte "Zuckerfest" dauert je nach Land und Region normalerweise bis zu drei Tage.

Durch die andauernde Corona-Pandemie und die gebotenen Kontaktbeschränkungen wird leider auch in diesem Jahr das Fastenbrechen im engsten Familienkreis zuhause begangen. Die Moscheen verfolgen zudem ein strenges Hygiene- und Testkonzept.

Wir wünschen allen Muslimen weltweit ein schönes Fest und hoffen gemeinsam, dass wir alle bald wieder unsere Traditionen leben können.
... weiterlesenweniger

Ich begrüße es sehr, dass ab morgen die Sargpflicht in Bayern aufgehoben wird. Im Islam werden Verstorbene traditionell in weißen Tüchern und ohne Sarg bestattet. Das ist nun auch in Bayern möglich. 🔝👍

Die Lockerung der Sargpflicht ist ein wichtiges Zeichen für die Integration und Akzeptanz unserer muslimischen Mitbürger.

Ich begrüße es sehr, dass ab morgen die Sargpflicht in Bayern aufgehoben wird. Im Islam werden Verstorbene traditionell in weißen Tüchern und ohne Sarg bestattet. Das ist nun auch in Bayern möglich. 🔝👍

Die Lockerung der Sargpflicht ist ein wichtiges Zeichen für die Integration und Akzeptanz unserer muslimischen Mitbürger.
... weiterlesenweniger

 

Kommentare auf Facebook

Für alle anderen auch , spart den raren Platz auf dem Friedhof 🤔

Solange die Lacken dann nicht 1000€ aufwärts kosten 🤓😂

Ja, und teuer ist so ein Sarg auch.

The Funeralists

Eine gute Sache :) und besser für die Bäume.

+ Mehr Kommentare anzeigen

Feiertage der Kulturen✝️☪️🕉☸️✡️☮️

Heute ist Palmsonntag, der letzte Sonntag vor Ostern, an dem die Christen dem Einzug Jesu in Jerusalem gedenken, mit dem sein Leidensweg begann. Berichten der Bibel zufolge ritt Jesus auf einem Esel vor dem jüdischen Pessachfest nach Jerusalem wurde dort jubelnd empfangen. Denn das Volk sah damit eine Prophezeiung aus dem 6. Jahrhundert v. Chr. erfüllt. Diese hatte vorausgesagt, dass der Friedenskönig auf einem Esel nach Jerusalem kommen wird.

Als Zeichen der Verehrung breiteten die Menschen Kleider und Palmzweige vor Jesus aus.

Auch heute haben Palmzweige noch eine besondere Bedeutung und in einigen katholischen Gemeinden finden Palmprozessionen statt. Bei der Palmweihe besprengt der Priester Zweige mit Weihwasser, die die Gläubigen vor Unheil und Krankheit schützen sollen. In unseren Breitengraden sind echte Palmzweige doch eher selten, sodass bei uns auch Wachholder- oder Weidezweige verwendet werden.

In den evangelischen Gemeinden finden keine Prozessionen statt. Dafür werden an Palmsonntag oft Konfirmationen gefeiert.

All die Traditionen entfallen in diesem Jahr. Aber wir hoffen, dass uns auch die nichtgeweihten Zweige, die der ein oder andere in seiner Wohnung/ seinem Haus aufstellt, vor einer Infektion mit Corona schützen werden.

#palmsonntag
#feiertagederkulturen

Feiertage der Kulturen✝️☪️🕉☸️✡️☮️

Heute ist Palmsonntag, der letzte Sonntag vor Ostern, an dem die Christen dem Einzug Jesu in Jerusalem gedenken, mit dem sein Leidensweg begann. Berichten der Bibel zufolge ritt Jesus auf einem Esel vor dem jüdischen Pessachfest nach Jerusalem wurde dort jubelnd empfangen. Denn das Volk sah damit eine Prophezeiung aus dem 6. Jahrhundert v. Chr. erfüllt. Diese hatte vorausgesagt, dass der Friedenskönig auf einem Esel nach Jerusalem kommen wird.

Als Zeichen der Verehrung breiteten die Menschen Kleider und Palmzweige vor Jesus aus.

Auch heute haben Palmzweige noch eine besondere Bedeutung und in einigen katholischen Gemeinden finden Palmprozessionen statt. Bei der Palmweihe besprengt der Priester Zweige mit Weihwasser, die die Gläubigen vor Unheil und Krankheit schützen sollen. In unseren Breitengraden sind echte Palmzweige doch eher selten, sodass bei uns auch Wachholder- oder Weidezweige verwendet werden.

In den evangelischen Gemeinden finden keine Prozessionen statt. Dafür werden an Palmsonntag oft Konfirmationen gefeiert.

All die Traditionen entfallen in diesem Jahr. Aber wir hoffen, dass uns auch die nichtgeweihten Zweige, die der ein oder andere in seiner Wohnung/ seinem Haus aufstellt, vor einer Infektion mit Corona schützen werden.

#palmsonntag
#feiertagederkulturen
... weiterlesenweniger

Feiertage der Kulturen✝️☪️🕉☸️✡️☮️

Heute Abend ist der Vorabend zum jüdischen Pessach-Fest, an welchem das sogenannte Sedermahl stattfindet. Bei diesem Mahl werden, einer bestimmten Ordnung (hebräisch: Seder) folgend, die biblischen Passagen vom Auszug aus Ägypten gelesen und Speisen mit symbolischer Bedeutung gegessen.

Pessach ist das erste von drei jüdischen Wallfahrtsfesten und erinnert an die Befreiung aus der Sklaverei und das Wunder des Auszugs des Volkes Israel aus Ägypten. Im Gedenken an den Zug durch die Wüste, werden während des achttägigen Festes nur ungesäuerte Brote (Matzot) gegessen.

Juden beginnen schon lange vor dem Fest, gesäuertes aus dem Heim zu verbannen. Hierzu gehören zum Beispiel Brot, Nudeln, Cerealien, Kuchen, Kekse und Pizza.

Pessach ist ein Familienfest, an dem auch weit auseinanderlebende Familien zusammenkommen. In diesem Jahr jedoch ist auch dieses Fest von der Corona-Pandemie überschattet. So hat der israelische Ministerpräsident Benjamin Netanyahu Anfang der Woche strengere Ausgangsbeschränkungen angekündigt. Seit gestern Nachmittag ist das Reisen zwischen Städten verboten und von heute Abend bis Donnerstagmorgen dürfen die Israelis nicht ihre Häuser verlassen.

Wir wünschen den Juden weltweit ein schönes Fest!

Feiertage der Kulturen✝️☪️🕉☸️✡️☮️

Heute Abend ist der Vorabend zum jüdischen Pessach-Fest, an welchem das sogenannte Sedermahl stattfindet. Bei diesem Mahl werden, einer bestimmten Ordnung (hebräisch: Seder) folgend, die biblischen Passagen vom Auszug aus Ägypten gelesen und Speisen mit symbolischer Bedeutung gegessen.

Pessach ist das erste von drei jüdischen Wallfahrtsfesten und erinnert an die Befreiung aus der Sklaverei und das Wunder des Auszugs des Volkes Israel aus Ägypten. Im Gedenken an den Zug durch die Wüste, werden während des achttägigen Festes nur ungesäuerte Brote (Matzot) gegessen.

Juden beginnen schon lange vor dem Fest, gesäuertes aus dem Heim zu verbannen. Hierzu gehören zum Beispiel Brot, Nudeln, Cerealien, Kuchen, Kekse und Pizza.

Pessach ist ein Familienfest, an dem auch weit auseinanderlebende Familien zusammenkommen. In diesem Jahr jedoch ist auch dieses Fest von der Corona-Pandemie überschattet. So hat der israelische Ministerpräsident Benjamin Netanyahu Anfang der Woche strengere Ausgangsbeschränkungen angekündigt. Seit gestern Nachmittag ist das Reisen zwischen Städten verboten und von heute Abend bis Donnerstagmorgen dürfen die Israelis nicht ihre Häuser verlassen.

Wir wünschen den Juden weltweit ein schönes Fest!
... weiterlesenweniger

mehr ...