Lasst uns Brücken bauen!

Als Bayerische Integrationsbeauftragte bin ich gerne Ihre Ansprechpartnerin für diese wichtige, gesamtgesellschaftliche Aufgabe.  Ich weiß um die Herausforderungen und Anstrengungen, die Integration mit sich bringt. Aber dass sich alle Bemühungen lohnen – davon bin ich überzeugt.

Bayern setzt auf klare Vorgaben und beweist, dass Integration gelingt.

Meine Botschaft lautet: Von Integration profitieren alle!

Ich werde mit ganzer Kraft meinen Teil dazu beitragen, dass Integration erfolgreich verwirklicht wird und freue mich auf viele persönliche Begegnungen, um mit Ihnen Erfahrungen auszutauschen.

Ihre  Anregungen sind mir wichtig.

Gudrun Brendel-Fischer, MdL

Bayerische Integrationsbeauftragte

Gudrun Brendel-Fischer

Gudrun Brendel-Fischer, MdL

Am 27. November wurde ich vom Ministerrat zur kommissarischen Integrationsbeauftragten ernannt. Ich freue mich sehr auf meine neue Aufgabe und möchte mit ganzer Kraft meinen Teil dazu beitragen, dass Integration in Bayern noch besser gelingt. Empathie und Effizienz – das ist für mich die Richtschnur, an der sich Integration messen lassen muss. Auf der einen Seite bedeutet das, sich noch mehr in die Situation der Menschen mit Migrationsgeschichte hineinzuversetzen, auf der anderen Seite dort an den Stellschrauben drehen, wo Integration noch effizienter, noch zielgerichteter, noch besser werden kann – auf beiden Seiten.

Ich möchte verstärkt die positiven Aspekte von Integration hervorheben: Wir sollten nicht immer nur auf das schauen, was schlecht läuft, sondern den Fokus darauf richten, was gut läuft. Meine Botschaft: Von Integration profitieren alle!

Comments Box SVG iconsUsed for the like, share, comment, and reaction icons
Gerne bin ich der Einladung des vbw Bildungsausschusses gefolgt. Es war ein spannender Austausch über den Stand der Integration sowie die Herausforderungen in den Themenbereichen Ausbildungs- und Arbeitsmarktintegration sowie Fachkräftegewinnung.Image attachment

Gerne bin ich der Einladung des vbw Bildungsausschusses gefolgt. Es war ein spannender Austausch über den Stand der Integration sowie die Herausforderungen in den Themenbereichen Ausbildungs- und Arbeitsmarktintegration sowie Fachkräftegewinnung. ... weiterlesenweniger

Zum Urteil des Bayerischen Verfassungsgerichtshofs: Ich sehe die Kernanliegen des Bayerischen Integrationsgesetzes bestätigt.

Wir gehen hier den Weg der goldenen Mitte, der Balance zwischen helfen und verlangen, zwischen fordern und fördern. Diese Synthese von Integrationsförderung und Integrationspflicht ist ebenso verfassungsgemäß wie der Gedanke der Leitkultur und der Achtung der kulturellen Grundordnung als Integrationsziel.

Der Weg der Mitte zahlt sich aus: Ob im schulischen Bereich oder auf dem Arbeitsmarkt - Integration läuft in Bayern besser als anderswo. Bayern ist für viele Bundesländer Vorbild in puncto Integration.
... weiterlesenweniger

Ich habe mich gestern spontan am Rande des Plenums im Bayerischen Landtag mit einer Besuchergruppe meines Landtagskollegen Alex Dorow getroffen. Die Asylhelfer und die jungen Flüchtlinge zeigten großes Interesse. Bildung  - auch wie ein Parlament funktioniert – ist so wichtig!

Ich habe mich gestern spontan am Rande des Plenums im Bayerischen Landtag mit einer Besuchergruppe meines Landtagskollegen Alex Dorow getroffen. Die Asylhelfer und die jungen Flüchtlinge zeigten großes Interesse. Bildung - auch wie ein Parlament funktioniert – ist so wichtig! ... weiterlesenweniger

1 Woche zuvor

Integrationsbeauftragte der Bayerischen Staatsregierung
Ich habe die Schirmherrschaft über eine Veranstaltungsreihe der Hanns-Seidel-Stiftung und der Deutschen Gesellschaft für Demografie (DGD) - Arbeitskreis Migration, Integration, Weltbevölkerung zur kulturellen, sozialen und strukturellen Integration Geflüchteter in Bayern übernommen. 
Am Dienstag trafen wir uns mit Fachleuten aus Politik, Behörden, Wissenschaft und NGOs zur ersten Expertenrunde. In dieser wurden Statistiken, Befragungsergebnisse und Studien des IAB, der OTH Regensburg und der Hanns-Seidel Stiftung zum schulischen und beruflichen Integrationsstand von Geflüchteten in Bayern vorgestellt. Anhand von Praxisbeispielen wurden zudem die bestehenden Hürden bei der Eingliederung in Ausbildung und Arbeit aufgezeigt.
Anfang 2020 werden wir uns näher mit den geflüchteten Frauen beschäftigen. Wie die Statistiken gezeigt haben, gestaltet sich die Integration von Frauen schwieriger, insbesondere wenn sie Kinder haben. Hier müssen wir noch besser werden.

Foto: Hanns-Seidel-Stiftung
v.l.n.r. Frau Prof. Haug (OTH Regensburg), Dr.Susanne Schmid (HSS), Gudrun Brendel-Fischer, Paula Bodensteiner (HSS)Image attachment

Ich habe die Schirmherrschaft über eine Veranstaltungsreihe der Hanns-Seidel-Stiftung und der Deutschen Gesellschaft für Demografie (DGD) - Arbeitskreis "Migration, Integration, Weltbevölkerung" zur kulturellen, sozialen und strukturellen Integration Geflüchteter in Bayern übernommen.
Am Dienstag trafen wir uns mit Fachleuten aus Politik, Behörden, Wissenschaft und NGOs zur ersten Expertenrunde. In dieser wurden Statistiken, Befragungsergebnisse und Studien des IAB, der OTH Regensburg und der Hanns-Seidel Stiftung zum schulischen und beruflichen Integrationsstand von Geflüchteten in Bayern vorgestellt. Anhand von Praxisbeispielen wurden zudem die bestehenden Hürden bei der Eingliederung in Ausbildung und Arbeit aufgezeigt.
Anfang 2020 werden wir uns näher mit den geflüchteten Frauen beschäftigen. Wie die Statistiken gezeigt haben, gestaltet sich die Integration von Frauen schwieriger, insbesondere wenn sie Kinder haben. Hier müssen wir noch besser werden.

Foto: Hanns-Seidel-Stiftung
v.l.n.r. Frau Prof. Haug (OTH Regensburg), Dr.Susanne Schmid (HSS), Gudrun Brendel-Fischer, Paula Bodensteiner (HSS)
... weiterlesenweniger

1 Woche zuvor

Integrationsbeauftragte der Bayerischen Staatsregierung

Heute ist der internationale Tag gegen Gewalt an Frauen! Zur Information ein Video meiner Kollegin Kerstin Schreyer. ... weiterlesenweniger

mehr ...