Interkulturellen Kalender an Charlotte Knobloch übergeben

Interkulturellen Kalender an Charlotte Knobloch übergeben

Die Integrationsbeauftragte hat heute anlässlich des jüdischen Lichterfests Chanukka der Präsidentin der Israelitischen Kultusgemeinde München und Oberbayern K.d.ö.R., Frau Dr. h. c. Charlotte Knobloch, den Interkulturellen Kalender für das Jahr 2021 überreicht.

Bei der Übergabe betonte die Integrationsbeauftragte, wie wichtig das Wissen über die wichtigsten Fest- und Feiertage der verschiedenen Kulturen und Religionsgemeinschaften für das gegenseitige Verständnis sei, zeigte sich aber zugleich auch besorgt über den zunehmenden Rassismus und Antisemitismus in Teilen der Gesellschaft, der durch die Pandemie und den hohen Anteil von Rechtsextremisten unter den Corona-Leugnern immer offener und unverblümter zu Tage trete. „Dagegen müssen wir zusammenhalten“, so die Beauftragte, „und ich danke Charlotte Knobloch für das, was sie für Toleranz, Offenheit und eine ihren Gegnern gegenüber wehrhafte Demokratie in unserer Gesellschaft leistet“.

Knobloch bedankte sich für den Kalender und fügte hinzu: „Wer die sprichwörtlichen Tage mit Leben füllen will, der muss zunächst um die Tage wissen, und genau dieses Wissen vermittelt der Interkulturelle Kalender. Er ist eine von vielen Stützen für das friedliche Miteinander in Vielfalt, das unsere bayerische Heimat ausmacht. Leider ist es auch dieses Miteinander, das wir seit einigen Jahren besonders gegen heftige Angriffe verteidigen müssen. Gegen Hass und Spaltung hilft am Ende nur Einheit in Vielfalt. Toleranz und Respekt als Grundpfeiler unserer Gesellschaft müssen auch in Zukunft bestehen bleiben.“

Der Interkulturelle Kalender informiert die Bürgerinnen und Bürger jedes Jahr über die wichtigsten Feste und Gebräuche verschiedener Religionsgemeinschaften in Bayern. Aber er benennt nicht nur die Feiertage, sondern erklärt sie auch in Kurztexten. Der Kalender erfreut sich traditionell großer Resonanz und kann bereits jetzt in seiner Ausgabe für 2021 in der Geschäftsstelle der Integrationsbeauftragten im Format A1 (beschreibbares Papier, auf A4 gefaltet) bestellt werden. E-Mail an interkultureller-kalender@stmi.bayern.de. Der Kalender enthält eine Auswahl und erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit.

Bild: Richard Stry