Mütter als Integrationsmotor

Mütter als Integrationsmotor

„Familien sind die Keimzelle der Integration.“ / „Wir müssen Mütter stärken und ihre Strahlkraft, mit der sie in ihre Umgebung hinein wirken, als wichtiges Integrationspotential noch mehr nutzen.“ Die kommissarische Integrationsbeauftragte Bayerns, Gudrun Brendel-Fischer, MdL, ist überzeugt: „Familien sind nicht nur die Keimzelle unserer Gesellschaft, sie sind insbesondere auch die Keimzelle für Integration. Familien mit

weiterlesen

Frohe Weihnachten

Frohe Weihnachten

Sehr geehrte Damen und Herren, ich wünsche Ihnen und Ihren Lieben ein besinnliches Weihnachtsfest. Genießen Sie die freie Zeit für wertvolle Begegnungen und all das, was übers Jahr zu kurz gekommen ist. Kommen Sie gut ins neue Jahr, für das ich Ihnen Glück, Zufriedenheit und Gesundheit wünsche! Mit freundlichen Grüßen Ihre Gudrun Brendel-Fischer, MdL

weiterlesen

„Nicht was uns trennt, sollte im Zentrum stehen, sondern das, was uns zusammenwachsen lässt.“

„Nicht was uns trennt, sollte im Zentrum stehen, sondern das, was uns zusammenwachsen lässt.“

„Integration – mit Empathie und Effizienz“ Am 27. November wurde ich vom Ministerrat zur kommissarischen Integrationsbeauftragten ernannt. Ich freue mich sehr auf meine neue Aufgabe und möchte mit ganzer Kraft meinen Teil dazu beitragen, dass Integration in Bayern noch besser gelingt. Empathie und Effizienz – das ist für mich die Richtschnur, an der sich Integration messen lassen muss.

weiterlesen

Gudrun Brendel-Fischer wird die neue Integrationsbeauftragte der Bayerischen Staatsregierung

Gudrun Brendel-Fischer wird die neue Integrationsbeauftragte der Bayerischen Staatsregierung

14.11.2018 +++Ministerpräsident Markus Söder hat Gudrun Brendel-Fischer, MdL als Nachfolgerin von Mechthilde Wittmann als Integrationsbeauftragte der Bayerischen Staatsregierung vorgeschlagen. Die Stelle bleibt weiterhin organisatorisch an das Bayerische Staatsministeriums des Innern, für Sport und Integration angebunden. Die offizielle Berufung erfolgt aller Voraussicht nach im Dezember, zeitgleich mit der Einbringung des Gesetzentwurfs zu den Beauftragten. +++  

weiterlesen